Stellenbörse

Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in mit staatlicher Anerkennung

Für unsere offene Kinder- und Jugendarbeit suchen wir zum 7.1.2019 eine*n

Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in mit staatlicher Anerkennung

(19,5 Std/Woche (50% Stelle) befristet bis 31.8.2021)

Das Kinder- und Jugendbüro der Evangelischen Wicherngemeinde ist eine zu großen Teilen von der Stadt Frankfurt finanziell geförderte Einrichtung der offenen Arbeit in Trägerschaft der Evangelischen Wicherngemeinde. Es ist offen für alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren, wobei ein hoher Anteil der Besucher*innen einen Migrationshintergrund hat. Nähere Informationen über die Einrichtung und die Gemeinde finden Sie im Netz unter www.wicherngemeinde-frankfurt.de.

Ihre Aufgaben beinhalten:

  • die Vorbereitung und Durchführung unseres Jugendclubs dreimal in der Woche abends
  • die inhaltliche Gestaltung dieses Angebots für Jugendliche ab 12 Jahren
  • die Durchführung, Vor- und Nachbereitung des monatlichen „Friday ChillOuts“
  • Mitarbeit in unseren Angeboten für Kinder
  • die regelmäßige Teilnahme an Teamsitzungen
  • administrative Aufgaben wie z.B. Öffentlichkeitsarbeit

Sie bringen mit:

  • einen respektvollen, wertschätzenden Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Flexibilität und selbstständiges Arbeiten
  • Team-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Medienkompetenz

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein engagiertes Team bei einem aktiven Träger
  • sozialräumliche Vernetzung
  • Vergütung nach Kirchlicher Dienstvertragsordnung (KDO)

Wenn Sie staatlich anerkannte*r Sozialpädagoge*in bzw. Sozialarbeiter*in sind oder einen vergleichbaren Abschluss haben, bewerben Sie sich bis spätestens 30.11.2018 (vorzugsweise per E-Mail) beim

Kinder- und Jugendbüro der Evangelischen Wicherngemeinde
Marina Kroll und Ingrid Titzmann
Pützerstraße 96a
60488 Frankfurt

jugendbuero@wicherngemeinde-frankfurt.de

Für Rückfragen stehen Ihnen Marina Kroll und Ingrid Titzmann unter Tel. 069/764238 zur Verfügung.
Bei gleicher Eignung werden Menschen mit Behinderung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass wir postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen nicht zurückschicken können.